Bitte beachten Sie, dass der Download der nachfolgend angebotenen Dateien unseren Mandanten mit Informationsvereinbarung vorbehalten ist. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Änderungs- und Entfristungsvereinbarungen


Die Verträge zur dauerhaften Änderung oder Entfristung (unbefristete Fortsetzung) finden An­wen­dung, wenn

  • geänderte Arbeitsbedingungen vereinbart werden sollen oder
  • bisher befristete Arbeitsverträge entfristet werden sollen, wobei es sich empfiehlt, an dieser "Schnittstelle" des Vertrages ggf. nochmals andere Bedingungen zu vereinbaren, das spätere Änderungen nur noch einvernehmlich oder unter erschwerten Bedingungen mittels eines Änderungskündigung vorgenommen werden können.

Die Verträge 1 bis 6 tragen als Überschrift den Text "Änderung des Arbeitsvertrags" und können in dieser Form genutzt werden, wenn Sie Verträge im normalen laufenden Arbeitsverhältnis inhaltlich ändern wollen. Soll der Vertrag indes gleichzeitig entfristet werden, so können Sie in der Überschrift durch Wechsel des Wortes "Änderung" im Pulldown-Feld in "unbefristete Fortsetzung" in den Text des Vertrages zusätzlich die Entfristungsvereinbarung aufnehmen.

Soll nur ohne weitere Änderungen eine Entfristung vereinbart werden, empfehlen wir Ihnen den Ver­trags­typ 8. Wenn zumindest aber aktuellere Allgemeine Arbeitsvertragsbedingungen eingeführt wer­den sollen, wählen Sie den Vertragstyp 9.

WICHTIGER HINWEIS:
Wenn Sie Verträge ändern wollen, die vor dem 31.12.2001 abgeschlossenen wurden und noch Klauseln über die Anwendung von Tarifverträgen enthalten, müsssen Sie Ver­trags­va­rianten wählen, mit denen auch die neuen AAB vereinbart werden. Wählen Sie nicht die Ver­tragsvarianten 7-8 sowie 10 und 11! Nehmen Sie im Zweifel vorher mit uns Kontakt auf. Lesen Sie dazu auch unser ⇒ Merkblatt zur Tarifbindung.

Befristete Änderungsvereinbarungen finden Sie unter ⇒ befristete Änderungsverträge.

10. Teilzeitvereinbarung nach § 8 TzBfG
Dateiname: AV_III_10_Teilzeitwunsch_TzBfG_V2_2.doc
Typ: DOC
Größe: 99 KByte
Beschreibung:

nach entsprechender Geltendmachung des Teilzeitanspruchs durch den Arbeitnehmer. Der Vertrag lässt im Übrigen die bisher geltenden Arbeitsbedingungen inhaltlich unverändert. Eine bestimmte Lage der Arbeitszeit kann vereinbart werden; das entsprechende Textfeld kann aber auch leer gelassen werden. Zu den Anspruchsvoraussetzungen lesen Sie unsere ⇒ Checkliste "Teilzeitwunsch nach § 8 TzBfG".
Neufassung von 09/2017

Download: Bitte anmelden
Zurück
 
Direktlink