Bitte beachten Sie, dass der Download der nachfolgend angebotenen Dateien unseren Mandanten mit Informationsvereinbarung vorbehalten ist. Nähere Informationen zu dieser Vereinbarung finden Sie im ⇒ MANDANTEN PORTAL.

Abmahnung im Arbeitsrecht

Funktion und wesentliche Inhalte der Abmahnung im Arbeitsrecht mit Beispiels- und Mustertexten.

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Broschüre zu den wesentlichen Inhalten des Gesetzes

Anrechnung der Berufsschulzeit auf die betriebliche Ausbildungszeit

bei der zwischen jugendlichen und erwachsenen Auszubildenden zu diffe­ren­zieren ist.

Arbeitsrechtsfragen des Einzelhandels zu Weihnachten und zur Jahreswende 2017/2018

unter Berücksichtigung der Tarifverträge im Einzelhandel Niedersachsen und Bremen mit Informationen zu

  • Sonntagsöffnungen vor Weihnachten und zur Jahreswende
  • Arbeitszeit am Heiligabend und Silvester
  • Arbeitszeitregelungen
  • Tarifvertragliche Mehrarbeits- und Samstagszuschläge
  • Weihnachtsgeld

    • tarifliche Sonderzuwendung
    • übertarifliche freiwillige Weihnachtsgratifikationen
    • Berechnung der Kürzung nach § 4a EFZG

Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung

Inhaltsübersicht

  1. Begriff der Arbeitsunfähigkeit
  2. Arbeitsleistung trotz Arbeitsunfähigkeit
  3. Allgemeine Anspruchsvoraussetzungen
  4. Anzeige- und Nachweispflichten
  5. Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit
  6. Höhe des fortzuzahlenden Arbeitsentgelts
  7. Dauer des Entgeltfortzahlungsanspruchs
  8. Entgeltfortzahlung bei Kuren
  9. Arbeitsunfähigkeit durch Drittverschulden
  10. Stufenweise Wiedereingliederung


Stand 01/2017

Arbeitsunfähigkeit im Urlaub

einschließlich der Besonderheiten für die Erkrankung im Ausland.

Arbeitsverträge - FAQ und Tipps für die Personalpraxis

Beim Abschluss von Arbeitsverträgen sind vielfältige Fragen zu beantworten. Die uns am häufigsten gestellten Fragen beantworten wir in diesem Merkblatt. Zudem gibt das Merkblatt eine Übersicht über die von uns vorgehaltenen Arbeitsvertragsformulare.
(aktualisierte Fassung Mai 2016)

Arbeitszeugnisse

einfache und qualifizierte Arbeitszeugnisse, Inhalte (auch die sog. "Zeugnis-Geheimsprache"), Form etc. mit Formulierungsbeispielen, Voraussetzungen für ein Zwischenzeugnis
Fassung November 2014 V 4.4

befristete Arbeitsverträge

Arten und Voraussetzungen befristeter Arbeitsverträge einschließlich Zweckbefristung und Befristung einzelner Arbeitsvertragsbedingungen.
(Stand 09/2017)

Ferienjobs / Beschäftigung von Schülern und Studenten

arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen und sozialversicherungsrechtliche Be­son­derheiten der Beschäftigung von Jugendlichen und Schülern in den Schul­ferien
aktualisierte Fassung Stand 05/2016

fristlose Kündigung

Tipps zum Ausspruch fristloser Kündigungen i.S.d. § 626 BGB einschließlich Hin­weisen zur Beteiligung des Betriebsrats. Aufbau als Handlungsanleitung in der Reihenfolge der Vorgehensweise im Betrieb unter besonderer Be­rück­sich­ti­gung der Voraussetzungen einer wirksamen Verdachtskündigung
aktualisierte Fassung 05/2016

Jahressonderzahlungen

Merkblatt zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für Sonderzuwendungen, Gra­ti­fi­ka­tionen, Weihnachts- und Urlaubsgelt sowie sonstigen Sonder­zahlungen, die der Arbeitgeber neben der laufenden monatlichen Vergütung erbringt. Mit Hinweisen zum Freiwilligkeitsvorbehalt und Textvorschlägen für Vereinbarungen mit dem Arbeitnehmer. Das Merkblatt erläutert auch die in § 5 unserer Allgemeinen Arbeitsvertragsbedingungen verwendete Klausel.

Mindestlohn nach dem MiLoG

Merkblatt zu den wichtigsten Fragen um den gesetzlichen Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG), der Mindestlohn­dokumentations­pflichten­ver­ord­nung (MiLoDokV) und der Mindestlohn­auf­zeichnungs­verordnung (MiLoAufzV) einschließlich der Texte des MiLoG und der MiLoAufzV sowie Hyper­links auf die weiteren, im Bezug ge­nommen Gesetze unter Be­rück­­sich­ti­­gung der Erhöhung des An­spruchs auf 8,84 Euro/Std. ab 2017.
Stand 9/2017

Pflegezeit und Familienpflegezeit

Freistellungs- und Teilzeitarbeitsansprüche zur Kurzzeitpflege und zur Pflege­zeit nach dem Pflegezeitgesetz (PflegeZG) sowie Familienpflegezeit nach dem Familienpflegezeitgesetz (FPfZG)
Stand August 2016

Schwangerschaft - Mutterschutz - Elternzeit

Während der Schwangerschaft und der Zeit der Inanspruchnahme von Elternzeit (ehemals Erziehungsurlaub) sind vielfältige Rechte und Pflichten zu beachten. Das Merkblatt beantwortet nicht alle denkbaren Fragen; es soll aber einen stichwortartigen Überblick über die häufigsten Fragen aus der Praxis bieten.
Musterschreiben an schwangere Mitarbeiterinnen halten wir unter ⇒ Formulare-Individualarbeitsrecht bereit; ⇒ direkter Download.
Stand Oktober 2017

Schwellenwerte im Arbeitsrecht

Die Anzahl der im Betrieb regelmäßig beschäftigten Arbeitnehmer und die da­durch bestimmte Betriebsgröße sind für zahlreiche Arbeitgeberpflichten von ent­schei­dender Bedeutung. Das Merkblatt gibt einen ersten Überblick da­rüber, welche weitergehenden Arbeitgeberpflichten damit verbunden sind, dass bestimmte Betriebsgrößen überschritten werden. Es beschränkt sich zu­nächst auf die Grenzwerte bis 1.000 Beschäftigte.
Stand April 2015

Schwerbehindertenrecht

umfangreiche Broschüre mit 31 Seiten zu allen relevanten Themen um Behinderung und Schwerbehinderung. Eine Druckfassung können Sie kostenlos bei uns anfordern.
Stand März 2017

  • Begriffe und Feststellung
  • Beschäftigungspflicht / Ausgleichsabgabe
  • staatliche Zuschüsse für den Arbeitgeber
  • Zusammenwirken mit Bundesagentur für Arbeit und Integrationsamt
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Rechte schwerbehinderter Menschen
  • Integrationsverfahren und Prävention
  • Kündigung schwerbehinderter Menschen
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Zusatzurlaub
  • Straf- und Bußgeldvorschriften
Teilzeitwunsch nach § 8 TzBfG

Checkliste zur Vorgehensweise des Arbeitgebers bei Wünschen von Ar­beit­nehmern, die Arbeitszeit gem. § 8 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) zu reduzieren.
Stand 08/2016

Weiterbeschäftigung im Anschluss an die Berufsausbildung

zu den Handlungsalternativen, einen zeitbefristeten Arbeitsvertrag oder be­sondere Vertragsbedigungen im Anschluss an die Berufsausbildung zu ver­ein­baren.

 
Direktlink